Verhaltensbasierte Fragen im Vorstellungsgespräch

Hast du schon mal von verhaltensbasierten Fragen gehört? Nein? Dann geht es dir wie mir früher. Ich habe erst in einem Seminar für Personaler und Führungskräfte diese Fragetechnik für Vorstellungsgespräche kennengelernt. Das hat mir absolut die Augen geöffnet und mir sehr dabei geholfen, die richtigen Leute für mein Team zu finden. 

Verhaltensbasierte Fragen eignen sich besonders gut für alle, denen es unangenehm ist, über ihre Erfolge zu sprechen und sich zu "verkaufen". Wenn du dich darin wieder erkennst, solltest du unbedingt weiterlesen.

Worum geht es bei verhaltensbasierten Fragen? 

Sie ermöglichen es den Personalern oder Führungskräften viel über deine Erfahrung, deine persönliche Einstellung und deine Soft Skills herauszufinden. Du wirst dabei nach konkreten Beispielen aus deiner bisherigen Berufserfahrung gefragt. Konkrete Beispiele helfen nämlich dabei herauszufinden: 

  • was deine konkreten Aufgaben und Verantwortlichkeiten in der Vergangenheit waren

  • wie du mit bestimmten Situationen umgegangen bist 

  • ob du aus der Situation etwas gelernt hast 

So erfährt man viel mehr über eine Person als mit den typischen Fragen nach Stärken, Schwächen oder “was würden Sie machen, wenn…”. Es geht darum zu sehen, wie du in einer konkreten Situation reagiert hast. So kriegt man einen Eindruck davon, was für ein Typ du bist. Noch viel wichtiger ist aber, dass man daraus sieht, ob du vergangene Geschehnisse reflektiert betrachten und daraus etwas für dein zukünftiges Verhalten lernen kannst. 

Außerdem helfen verhaltensbasierte Fragen dabei, Bewerber aus der Reserve zu locken. Es gibt ja viele Menschen, die mit Nervosität zu kämpfen haben oder einfach nicht so offen und gesprächig sind. Diese tauen dann meistens richtig auf, wenn sie über konkrete Fakten, Erfahrungen und Beispiele aus der Vergangenheit sprechen können. 

Wie kannst du dich darauf vorbereiten? 

Da diese Fragetechnik auf konkrete Beispiele aus deiner Vergangenheit abzielt, solltest du dir konkrete Situationen überlegen, die deine Kompetenzen und Fähigkeiten positiv hervorheben. Dafür gehst du die Stellenanzeige Punkt für Punkt durch und überlegst, welche guten Beispiele du aus deiner bisherigen Erfahrung vorbereiten kannst. Was wäre für den Arbeitgeber wichtig zu wissen? 

Das können Fragen sein, um deine Fachkenntnisse zu überprüfen. Meistens geht es bei diesen Fragen aber eher darum, mehr über dich als Mensch herauszufinden. Es geht um Soft Skills, wie zum Beispiel Zusammenarbeit, Teamarbeit, Problemlösung, Anpassungsfähigkeit, Kommunikation oder Entscheidungsfreudigkeit. Man will herauskitzeln, ob du zum Team und zur Firma passt. 

Wenn du noch wenig Berufserfahrung hast, kannst du auch Beispiele aus Ausbildung, Studium oder deinem Privatleben verwenden, sofern sie für die Frage relevant sind. Wenn du zum Beispiel in Schule oder Studium zusammen mit anderen an einem Projekt gearbeitet hast, könntest du das als Beispiel für Teamwork verwenden. 

Du kannst auch Situationen wählen, in denen du nicht die ideale Lösung gefunden hast, solange du daraus etwas gelernt hast und das nächste Mal in einer solchen Situation anders reagierst. Denn das Wichtigste für ein Unternehmen ist Mitarbeiter zu finden, die aus ihren Fehlern lernen. Es ist ein großes wirtschaftliches Risiko, Mitarbeiter zu haben, die bei Fehlern keine Einsicht zeigen und nicht daraus lernen, sondern womöglich die gleichen Fehler wiederholen. 

Wieso du immer Beispiele verwenden solltest

Du solltest immer Beispiele parat haben und einsetzen - egal ob du konkret danach gefragt wirst oder nicht. Denn anhand von konkreten Situationen kannst du am besten zeigen, welche Erfahrungen du hast und wie du dich im Berufsalltag verhältst. Du kannst damit fast alle Fragen beantworten. Das fängt bei Fragen nach Stärken und Schwächen an, aber funktioniert auch für Fragen wie “Wieso sollten wir Sie einstellen?” und “Wieso denken Sie, dass Sie die richtige Person für den Job sind?”. 

Überlege dir also unbedingt immer konkrete Beispiele aus deiner Vergangenheit. Wenn dir das alleine schwer fällt, helfe ich dir gerne dabei, dich gründlich für dein Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Kontaktiere mich einfach für ein unverbindliches Informationsgespräch.

© 2018 Bettina Árnafjall. Erstellt mit Wix.com.

Women's career lift

Bettina Árnafjall

Raiffeisenplatz 1 - 6341 Ebbs (Österreich)

  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon

Mobil +43 677 62648095